Seid froh, dass ihr die Freiheit habt, selbst zu entscheiden

Guenter Hegele    14. September 2014    Kommentare deaktiviert für Seid froh, dass ihr die Freiheit habt, selbst zu entscheiden

Ich sehe für Christen in der Person Jesu und für alle in der Aufklärung eine Aufforderung zum Selbstdenken und zur Eigenverantwortlichkeit. Das empfinde ich als große, aber immer noch nicht umfassend verarbeitete und von vielen nicht umgesetzte Befreiung. Ein Sündenkatalog ist ein Selbstbeobachtungsinstrument, das wir gut brauchen können, mehr nicht, eine Vorstellung von Grenzen und Kompromissen. Das sind von Menschen gemachte Geländer, die sich in der „Goldenen Regel“ zusammenfassen lassen, die besagt, dass man so handeln solle, wie man es auch von anderen sich selbst gegenüber erwartet dahinter?

Schon als Sechs- oder Siebenjähriger im Kindergottesdienst habe ich nie verstanden, wie es sein kann, dass Gott mich erschaffen hat, ich Jesu Schäflein sein und gleichzeitig sündig sein soll oder gar mit einer Erbsünde belastet. Das war und ist ein Widerspruch für mich. Mein Gottesbild ist ein anderes und hat nichts mit dem strafenden, eifersüchtigen, rächenden oder drohenden Gott zu tun.

Aus einem Interview mit Gerhard Schulze in „Das Baugerüst“